Portugal - Flavor


Geschichte

Die Herdade Grande ist ein landwirtschaftliches Anwesen, das sich etwa 5 km von Vidigueira/Alentejo befindet. Es hat eine Gesamtfläche von 350 ha, von denen 60 ha Reben und 40 ha Olivenhain sind. Der Rest der Fläche wird als Schafsweide genutzt. Seit einem Jahrhundert ist es in Familienbesitz, der 1920 erworben wurde. Zu diesem Zeitpunkt existierten bereits Weinberge und Olivenhaine. Hier wurde der derzeitige Eigentümer geboren, der seit 1970 einen landwirtschaftlichen Hochschulabschluss in Agrarwissenschaften besitzt. Der Eigentümer ist gleichzeitig Verwalter und Weinerzeuger des Unternehmens. Zusammen mit den angrenzenden Grundstücken bildet das Gut mit 750 ha Land zudem ein Schutzgebiet für Jagdtourismus. Der Weinanbau begann dabei im Jahre 1980 und bereits 1997 erfolgte die erste Weinherstellung. Das Ziel war die Herstellung und Vermarktung von 350.000 bis 400.000 Flaschen Wein, davon 30% Weisswein und 70% Rotwein. Im Anschluss begann 2008 die Vermarktung von Olivenöl aus unseren eigenen Oliven unter der Marke Herdade Grande mithilfe externer Dienstleister.

Weinberge

Derzeit werden auf 60 ha Weinbauanfläche eine Vielzahl nationaler und internationaler Reben kultiviert. Die nach der Anpassungsfähigkeit an unser "terroir" ausgewählt werden, um zu gewährleisten, dass die typischen Merkmale der Alentejo-Weine erhalten bleiben. Wir setzen auf Qualität, angefangen von der Traube bis zur Flasche.

 

Rote Rebsorten:
Aragonez, Alicante B., Trincadeira, Syrah, Tourigas Nacional und Franca, Alfrocheiro, Tinta Grossa, Tinta Caiada und Cabernet Sauvignon.

 

Weisse Rebsorten:
Antão Vaz, Alvarinho, Arinto, Chardonnay, Perrum, Rabigato, Roupeiro, Rabo de Ovelha, Sauvignon Blanc, Semillion, Viosinho und Viognier.

Weinkeller

Der Weinkeller Herdade Grande vereint perfekte Eigenschaften für die Produktion von vornehmen und eleganten Weinen. Die HG versucht neue Erkenntnisse im Weinbau mit den traditionellen Methoden der Weinherstellung und Technik zu verbinden, um ein Endprodukt zu erhalten, das die gute Qualität der Trauben widerspiegelt. Nach der manuellen Lese kommen die Trauben in den Gärkeller und werden hier nach strengsten Qualitätskriterien ausgewählt. Dem schließt sich die Gärung an, die in kleinen Wannen und Tanks unter Temperaturkontrolle erfolgt. Der Ausbau unserer Weine findet letzlich in einem Keller in Barriquen u.a. aus französischer und amerikanischer Eiche statt. Dort herrschen optimale Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen. Nach der Abfüllung wird eine Flaschenreife von mindestens 2 bis 6 Monaten bei den Weiß- und Rotweinen gewährleistet.